Schminktipps mit dem Make-Up Tutorial von monari

Unsere Kollektion zeichnet sich durch Detailverliebtheit und ganz besondere Einzelteile aus. Von Kollektion zu Kollektion ist aber immer eins erkennbar: die typische monari Handschrift. Diese zieht sich durch bis zu unseren Fotoshootings. Wir arbeiten seit 6 Jahren mit unserer Art Directorin Martina in den USA zusammen. Das komplette Team ist eine eingeschworene Gemeinschaft: Model, Fotografen und auch die Make-Up Artistin zählen seit langem zum Stammteam. Man kann sagen: wir sind schon eine kleine monari-Shooting-Familie. Da verwundert es auch nicht, dass wir auch beim Make-Up eine konsequente Linie verfolgen: frisch, lebendig und dennoch feminin ist unser Motto – eben all das, was monari ausmacht. Ein perfektes Fotoshooting Make-Up ist unheimlich wichtig. Unsere liebe Kat aus Los Angeles hat in ihrem Tutorial die einzelnen Schritte einmal festgehalten. Sie schafft definitiv jedes Mal einen Wow-Effekt ohne, dass es dabei zu überschminkt wirkt. Die wichtigsten Inhalte haben wir auch noch einmal kurz zusammengefasst:

1. Ein Lidschatten sollte drei oder vier Töne umfassen, die immer intensiver werden. Trotzdem sollten die Lidschatten Farben in der gleichen Farbpalette bleiben ( von hellbraun über mittelbraun bis hin zum dunkel braunem Ton)

2. Es ist ungemein wichtig einen Primer (Make-up Grundierung) zu benutzen. Er sorgt dafür, dass Poren kleiner erscheinen und die Haut weniger glänzt. Je nach Hauttyp sollte ein matter und feuchtigkeitsspendender Primer zum Einsatz kommen

3. Die Foundation ist das Grundgerüst, auf dem weiter aufgebaut wird. Der Ton sollte zum Hautton passen. Je deckender umso eher werden Unreinheiten kaschiert.

4. Der Concealer sollte einen oder zwei Töne heller sein, als die Foundationfarbe. Hier kann man in wenigen Schritten einen tollen Teint erzielen.

5. Concealer und T-Zone (Stirn, Nase, Kinn) sollten richtig abgepudert werden. Der Rest des Geischts bleibt ungepudert. Dabei kommt es auf die richtige Dosierung beim Puder an. Zuviel Puder lässt die Haut schnell trocken und rau aussehen. Härchen und Poren werden dann schnell sichtbar.

6. Den Highlighter trägt Kat auf dem höchsten Punkt der Wange, auf der Nase, Lippen, im Innenwinkel des Auges und unter und über der Augenbraue auf.

7. Contouring gibt dem Gesicht ein tolle Silhoutte und ist ein wichtiges Element im Fotoshooting-Make Up

8. Augenbrauen können wie gewöhnt nachgezogen werden, aber auch hier darf man gerne ein wenig „mehr“ daraus machen

9. FALSCHE WIMPERN ist ein MUSS! Wimpern fallen leider nie wirklich auf, sind aber unheimlich wichtig für Aufnahmen! Sie lassen Augen sprechen und zaubern einen besonderen Glanz in jedes Gesicht. Unterstrichen wird ein filmreifer ugenaufschlag durch einen feinen Eyliner.

10. Zu Guter Letzt sind die Lippen sehr entscheiden. Wir setzen auf natürlich wirkende Lippen, die ein perfektes Make-Up unterstreichen. Rosé- und Nudenuancen gehören zu unserem Look

Ein Tipp zu guter Letzt: wir haben nur diese eine Haut. Es ist daher sehr wichtig, sie zu schützen und zu pflegen. In Amerika ist es mittlerweile ein Trend, immer und überall mit Lichtschutzfaktor zu arbeiten. Die Haut zu schützen sollte immer oberste Priorität haben!

Zuletzt angesehen