Darf es ein bisschen schicker sein?

 Die monari Blusen schaffen den Spagat zwischen klassisch schick und topaktuell. Ganz besonders Volants und Rüschen sorgen diese Saison für den eyecatcher. Unsere Designs funktionieren sowohl im Alltag, als auch zu ganz besonderen Anlässen.

Blusen
Filter schließen
von
bis
 
9 Artikel
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Sale
Bluse_mit_Rüschen_und_3/4_Arm-Pink-Rosa-Rot-Khaki-monari
Bluse mit Rüschen und 3/4 Arm
89,99 € 119,99 €
Sale
Animal-Print-Bluse_mit_Schriftmix-Taupe-monari
Sale
Bluse_mit_Rüschen-Schwarz-Taupe-monari
Bluse mit Rüschen
49,99 € 99,99 €
Sale
Crashbluse_mit_Rüschen-Blau-monari
Crashbluse mit Rüschen
39,99 € 79,99 €
Sale
Bluse_mit_Blumendruck-Blau-Beige-Grün-Rot-monari
Bluse mit Blumendruck
45,99 € 89,99 €
Sale
Bluse_mit_Rüschen-Schwarz-Weiß-monari
Bluse mit Rüschen
49,99 € 99,99 €
Sale
Ringel-Bluse_mit_Rüschen-Schwarz-Weiß-monari
Ringel-Bluse mit Rüschen
45,99 € 89,99 €

Blusen von monari lassen sich mit allen kombinieren

Blusen sind jederzeit und zu jedem Anlass tragbar, können zur Businesshose, zur  monari Jeans oder zum Sommerrock getragen werden. Hosen oder Röcke in Kombination mit dem perfekten Oberteil sollen einen harmonischen Kontrast bilden. Eine weite Damenbluse sollte mit einer schmalen Hose kombiniert werden. Man kann auch lässige Jacken dazu tragen. Eine moderne Bluse mit Druck passt perfekt mit einem unifarbenem Unterteil zusammen. Immer nur ein Teil soll der Eyecatcher sein, ansonsten ist das Auge schnell überfordert und das Styling wirkt überladen. Ein farbenfroher Allover-Blumendruck wirkt für sich allein und braucht keine farbige Hose. Trendgespür beweisen Sie auch mit dem Kurzarm-Blusenshirt von monari. Die angenehme Stoffkombination aus Webware und Jerseyware lassen das Blusenshirt zum perfekten Alltagsbegleiter werden. Kombiniert mit einer stilvollen Jeans wird dieses Modell dank kontrastfarbiger Streifen zum idealen Allrounder für jeden Tag. Eine feminine Bluse mit Rüschen oder Volants machen im Office oder in der Freizeit eine gute Figur. Sie sind zum Rock ebenso passend wie zur Jeans oder zur Businesshose. Die liebevoll eingearbeiteten Details wie Strasssteine, Ketten oder Zierbänder lassen die Blusen zu echten Hinguckern werden. Dank der hochwertigen Stoffe sind alle unsere Blusen sehr pflegeleicht, sie trocknen schnell und sind leicht zu bügeln. Viele Modelle benötigen den letzten Schritt auf dem Weg zur perfekten Bluse noch nicht einmal und sind auch ohne Bügeln gänzlich faltenfrei.Blusen mit einem Print oder Jeansblusen sind ideale Begleiter für die Freizeit. Sie erweisen sich als sehr bequem und bieten neben dem Print tolle Farben, die einfach gute Laune machen. Klassische Blusen mit einem langen- oder kurzem Arm sind im Office ideal. Sie lassen sich toll mit Jacken oder stylischen Schuhen tragen. Blusenshirts und Schlupfblusen können sogar beides und sind in der Freizeit ebenso gut zu tragen wie im Office. Vor allem in kreativen Jobs steht es Ihnen meist frei, ob Sie sich sportlich oder leger kleiden. Einen Hauch von Eleganz bringt jede einzelne unserer monari Blusen mit sich. Selbst die sportiven Modelle sind feminin genug, um auch im Kundenmeeting getragen zu werden. Fazit: Modische Blusen und Blusenshirts sind für alle Anlässe und Gelegenheiten geeignet. Sie stehen jedem Typ Frau! Die aktuellen Kollektionen sind so vielseitig, dass sie sowohl farblich als auch bezogen auf die Schnitte, alle Freiheiten lassen. Erfreuen Sie sich an den neuen Blusen, die zu Ihren liebsten Begleitern werden. Und das Schöne daran: Tragen Sie diese mit gutem sozialen und ökologischen Gewissen als Teil unserer monari Familie!

 

Woher kommt die Bezeichnung „Bluse“?

 

Der Begriff „Bluse“ mit seinen Variationen wie zum Beispiel Blusenshirt, Blusenkleid oder Hemdbluse ist im heutigen Sprachgebrauch allgegenwärtig. Das Kleidungsstück, das locker fällt und herrlich bequem ist, wurde in seinen Ursprüngen von Arbeitern und Bauern, von Frauen und Kindern gleichermaßen getragen. Heutzutage sind es vor allem Damen, die ihr Outfit mit einer stilvollen Bluse und einem darunter liegendem Top aufwerten. Die Damen erfreuen sich vor allem im Sommer an der Leichtigkeit einer Oversize-Bluse oder eines Blusentops. Moderne Stoffe wie Viskose, Baumwolle Satin oder Seide lassen die Blusen luftig-leicht auf der Haut liegen und erfreuen ihre Trägerin mit einem herrlich angenehmen Tragegefühl. Aber nicht nur an lauen Sommerabenden kommt die Bluse perfekt zum Einsatz. Ob im Office oder auf festlichen Anlässen, dürfen feminine Blusen mit tollen Drucken nicht fehlen. Baumwollblusen werten gekonnt jedes Ihrer Outfits auf und lassen Sie nicht im Stich. Durch den leichten Stoff aus Viskose, Seide oder Satin ist die Wäsche problemlos und unkompliziert.

Die Geschichte der Damenbluse kennt viele Highlights, obwohl wir diese heute meist gar nicht mehr als solche empfinden. Bubikragen in den 60er Jahren, Schulterpolster in den 80er Jahren oder extra lange Blusen in den 90er Jahren waren damals topmodisch. Heute sind diese Arten der Blusen aus dem Alltag verschwunden. Einige modische Auswüchse wurden allerdings auch nach der Jahrtausendwende wieder aufgegriffen und so fanden sich Doppelmanschetten, Taillengürtel und extra breite Kragen wieder. Heutige moderne Blusen punkten wie unsere monari Blusen eher durch stilvolle Details wie Strass, Volants, Rüschen oder mit funkelnden Pailletten. Moderne Blumen- oder Punktedrucke sowie angesagte Animal-Prints in Leo- oder Tigeroptik dürfen keinesfalls fehlen. Luftig und leicht fallend geschnitten präsentieren sich diese Must-haves in abwechslungsreichen Farben, Mustern und mit viel Liebe zum Detail. Was außerdem wieder öfter zu beobachten ist, dass ist die Bluse mit 3/4-Ärmel. Diese war bereits gegen Ende der 90er Jahre modern, heute gehört sie wieder zu unseren Lieblingsteilen. Wir suchen uns für unsere modischen Blusen und Blusenshirts die schönsten Details heraus und kombinieren diese immer wieder neu. Wir erfinden Blusen neu, bauen auf neue Schnitte und sehen die Bluse nicht als ein Kleidungsstück unter vielen, sondern als DAS Kleidungsstück schlechthin. Ein Must-have, das so herrlich einfach zu kombinieren ist und seine Funktion als offizielle Ausgehgarderobe längst abgelegt hat.

Wie muss die Bluse sitzen?

 

Sie glauben, dass eine weit geschnittene Bluse locker fallen muss? Oder eine schmal geschnittene Bluse gleichzeitig figurbetonend ist? Die folgenden Punkte sollen Ihnen dabei helfen, herauszufinden ob die Bluse richtig sitzt. Der Kragen soll bis zur Mitte des Halses reichen und auch bei geschlossenem obersten Knopf bequem sein. Das gilt freilich nicht für Blusen mit einem Carmen- oder U-Boot-Ausschnitt oder schulterfreien Blusen. Die Schulternähte sollen flach auf der Schulter liegen und reichen bis zum Ende des Schlüsselbeins. Das gilt für klassische Blusen. Die Brust darf den Saum vorn nicht anheben und soll die Knopfleiste nicht „sprengen“. Die Bluse muss genügend Bewegungsfreiheit lassen. Carmenblusen, viele Tuniken und Wickelblusen lassen einen Teil der Brust hervorschauen. Die Bluse darf an keiner Stelle Querfalten werfen oder die Bewegung einschränken. Beim Kreuzen der Arme vor der Brust sollen die Seitennähte gerade nach unten verlaufen. Die Ärmel reichen bis zum Daumenansatz, die Arme müssen bequem zu bewegen sein. Die Länge der Bluse ist unterschiedlich. Eine Longbluse wird meist nicht in den Hosenbund gesteckt, ein kurzes Oberteil soll möglichst knapp unter dem Bund enden. Die Wahl der Länge der Bluse wird auch von der eigenen Figur vorgegeben.

Flanellhemden werden anders getragen als eine Spitzenbluse, Longblusen anders als klassische Blusen, Jeansblusen anders als ein Blusentop. Doch was ist richtig und wie tragen Sie eine Bluse eigentlich? Klären wir zuerst die Frage, ob die Bluse in die Hose oder in den Rockbund gesteckt wird oder ob man sie lieber darüber trägt. Das ist im Grunde ganz einfach: Ausschlaggebend ist der Anlass, zu dem die Bluse getragen wird. Damit einher geht die Wahl des Blusenstils: Eine Hemdbluse wird zu anderen Anlässen getragen als eine Spitzenbluse. Grundsätzlich gilt, dass Blusen, wenn sie formell getragen werden, in die Hose oder den Rock gesteckt werden müssen. Das heißt, dass die Bluse zum Business-Outfit in den Bund gesteckt wird. In der Freizeit hingegen gelten moderne Styling-Regeln. Kurze Blusen werden über der Hose getragen. Eine Tunika wird freilich nicht in den Bund verbannt, auch zu lange Blusen sollten darüber getragen werden. Sie haben damit einen Vorteil, denn längere Blusen fallen sehr locker und lässig und sind somit das perfekte Finish für Ihren Casual-Look. Wichtig ist es dann aber, auf eine schmal geschnittene Hose zu setzen, andernfalls wirkt alles etwas unförmig. Mit den richtigen Schuhen und Jacken wird jede Bluse die perfekte Basis für jedes Outfit. 

In dem Zusammenhang stellt sich die Frage, ob der Kragen einer Hemdbluse drunter oder drüber getragen wird. Bei Freizeitmodellen gilt: Der Kragen kann sowohl darunter als auch drüber getragen werden. Kommt die Bluse im Office zum Einsatz oder geht es um einen festlichen Anlass, sollte der Kragen unter den Blazer.

Die Etikette zählt auch in Bezug auf die Ärmel. Diese werden zu beruflichen und formellen Anlässen immer unten getragen, während sie in der Freizeit auch hochgekrempelt sein dürfen. Bei modischen 3/4-Blusen oder Blusenshirts ist das nicht möglich. Hier sollte die gesamte Bluse vor allem auf Eleganz und weniger auf Sportivität setzen, wenn sie im Office getragen werden soll.

Was wird unter der Bluse getragen?

Das Problem, dass sich der BH unter der Bluse abzeichnet, stellt sich vor allem bei hellen und durchsichtigen Blusenmodellen. Feine Seidenblusen oder dünne Tuniken lassen den BH durchscheinen, während Jeansblusen, Trachtenblusen oder Leinenblusen in dem Punkt deutlich einfacher zu tragen sind. Seamless-BHs, bei denen der BH selbst sehr dünn und ohne auffällige Nähte gearbeitet ist, sind erste Wahl. Außerdem sollte der BH weiß oder hautfarben sein. Wem das zu gewagt ist, zieht einfach ein neutrales Basic-Top darunter an. Bei dunklen Blusen oder Modellen aus dickerem Stoff hingegen ist das nicht nötig, hier kann jede Farbe getragen werden. Ist es nicht möglich, den BH völlig verschwinden zu lassen, kann ein dünnes Seidenhemd das Problem lösen. Wichtig ist, dass die BH-Farbe bei durchscheinenden Blusen möglichst dem Farbton der Bluse entspricht. Kein schwarzer BH unter einer weißen Bluse!

Zuletzt angesehen